Dynomite Diesel Products Inc. ist es dank der MF5-Maschine gelungen, seine Kosten und Herstellungszeiten zu reduzieren. Ihr Eigentümer ist sehr zufrieden mit der hohen Präzision und den vielen Möglichkeiten, die eine führende Technologie wie das Mikroloch- Erodieren in seine Herstellungsverfahren einbringen kann. Mit eigenen Worten: „Jenseits aller Vorstellungskraft“.

\ PRÄZISION UND KOSTENSENKUNG IM PRODUKTIONSPROZESS VON EINSPRITZVENTILEN DANK DER MICRO-HOLE MF5 MASCHINE

Dynomite Diesel Products Inc. ist es dank der MF5-Maschine gelungen, seine Kosten und Herstellungszeiten zu reduzieren. Ihr Eigentümer ist sehr zufrieden mit der hohen Präzision und den vielen Möglichkeiten, die eine führende Technologie wie das Mikroloch- Erodieren in seine Herstellungsverfahren einbringen kann. Mit eigenen Worten: „Jenseits aller Vorstellungskraft“.

KONTAKT

Injektor Dodge 98.5-02 24v.

Mikro-Loch Erodiermaschine MF5

Injektor Duramax 08-10 LMM.

Dynomite Diesel Products Inc ist ein Unternehmen mit Sitz in den USA, das sich seit 20 Jahren auf die Herstellung von Hochleistungs-Dieselinjektoren spezialisiert hat. Das amerikanische Unternehmen hat vor kurzem eine MF5 Mikroloch-Erodiermaschine erworben. Der Eigentümer freut sich über den Kauf, da „diese Maschine unserem Unternehmen Möglichkeiten eröffnet, von denen wir nie geträumt hätten“.

Dynomite verwendet in seinem Produktionsprozess eine Extrusionsmaschine. Bisher war der Prozess zur Herstellung der High-Flow-Einspritzventile sehr teuer und dauerte etwa 2 Stunden. Das Unternehmen benötigte eine Lösung, um durch Reduzierung der Herstellungszeit eine Kostenoptimierung und gleichzeitig die Präzision und Wiederholgenauigkeit des Produkts zu gewährleisten. Durch die Integration der MF5 in den Produktions-prozess war es Dynomite möglich, die Herstellungszeit auf weniger als 5 Minuten reduzieren, wodurch der Prozess wesentlich kostengünstiger und die Lebensdauer der Extrusionsmaschine verlängert wurde. Darüber hinaus erfolgt mit diesem neuen Verfahren, bei dem die bestehende Extrusionsmaschine und die neue MF5 kombiniert werden, die Endkalibrierung von Injektor zu Injektor deutlich schneller und konsistenter.

Für Lenny Reed, Eigentümer von Dynomite, sind dies lauter Vorteile. Reed war mit der Servicequalität während des gesamten Implementierungsprozesses, von der Installation der Maschine bis zum Training, sehr zufrieden. „Die Maschine ermöglicht es uns, mit den sich ständig ändernden Anforderungen dieser Branche Schritt zu halten. Wir verfügen über die neueste Technologie zur Herstellung präziserer Einspritzventile, mit der wir in Zukunft noch innovativere Produkte herstellen können“. Hinsichtlich der Kosten- und Zeitoptimierung fügte er hinzu: „Die Zeit, die wir für die einzelnen Produkte aufwenden müssen, ist viel besser vorhersehbar, und die Investkosten sind sehr günstig, insbesondere in Anbetracht der Lebensdauer der Maschine von 20 Jahren“. Er schloss mit einem Satz ab, der die MF5 sehr gut definiert: „Die Präzision der MF5 eröffnet uns Möglichkeiten, von denen wir nie geträumt hätten“.

AAEDM ist ein Unternehmen, an dem ONA seit 2016 beteiligt ist. Einer seiner wichtigsten Wettbewerbsvorteile basiert auf der Kundennähe. Für die Implementierung der MF5-Maschine begaben sich Mitglieder des Dynomite-Teams für fünf Tage in die Einrichtungen von AAEDM, wo sie in der Bedienung der Maschine geschult wurden. George möchten sie besonders lobend erwähnen und danken ihm für seinen Einsatz während des Trainings. Aufgrund der COVID-19-Pandemie war es keinem  AAEDM– Mitglied möglich, für die Installation der Maschine zu Dynomite zu reisen. Allerdings „brauchten wir lediglich ein Telefonat mit George, um die Maschine selbst zu installieren und sie voll betriebsbereit zu machen. Sie hat Tag für Tag sehr gut funktioniert“, bestätigte Lenny Reed.